Spionageabwehr

Im Internet tummeln sich eine unüberschaubare Menge an schädlicher Software. Hier eine kleine Übersicht der Begriffsbestimmungen.


Adware
bringen gezielt Reklame auf Ihren Computer. Durch diese Werbungen erhält der Softwarehersteller Einnahmen. Adware zeigt Web-basierte Werbungen in PopUp-Fenstern an oder in Form von nervtötenden Werbebannern.
Browser Hijackers bzw. –entführer können die Kontrolle über Ihren Internet-Browser übernehmen. Sie können Ihre Browsereinstellungen modifizieren oder Ihre Startseite auf eine andere Seite umleiten und sind in der Lage, persönliche Informationen an Dritte weiterzugeben.
Malware
Ein umfassender Begriff, um gefährliche Spyware, wie auch Adware, Trojaner, Browser Hijacker, Keylogger, Dialer and Tracking Cookies zu umschreiben.
Spyware
Eine sich heimlich einschleichende Anwendung, die Gebrauch von Ihrer Internet-Verbindung macht, indem sie Informationen über verschiedene Aktivitäten, die Sie auf Ihrem Computer ausgeführt haben, an Dritte weitergibt. Manchmal wird im Internet der Begriff 'Spyware' als genereller Begriff für Malware verwendet.


Empfehlenswerte Soforthilfe

Wenn Sie auf Ihrem PC noch kein Schutzprogramm installiert haben, können Sie hier direkt das erprobte "AdAware" herunterladen. Das Programm ist gratis, und besitzt eine übersichtliche, englische Oberfläche.
Einschränkung: Diese Version verfügt nicht über die Möglichkeit, das laufende System vor Befall zu schützen. Sie mit AdAware ganze Ordner oder Festplatteninhalte durchsuchen. Die Suche geht recht flott.
Eventuell gefundene Spyware wird im Quarantäne-Bereich sicher abgelegt. Sie können AdAware über die Update-Funktion jederzeit kostenfrei mit neuen Definitionen füttern.

(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken